Springe zum Inhalt →

Bluetooth-Probleme am Mac beheben

Wenn eure Bluetooth-Geräte nicht so wollen wie ihr wollt, sprich Ihr nur eine unsichere Verbindung herstellen könnt, ist das ziemlich ärgerlich. Apple hat aber in die Bluetooth-Bedienung ein kleines Werkzeug eingebaut, dass euch helfen kann.

Voraussetzung  dafür ist, dass ihr in den Systemeinstellungen die Option „Bluetooth in der Menüleiste anzeigen“ aktiviert habt. Die zusätzlichen Befehle sind nur über das entsprechende Symbol in der Menüleiste zu erreichen.

Habt ihr nun Probleme mit einem Bluetooth-Gerät, haltet ihr die Shift (Umschalt)- und die Alt (option)-Taste gedrückt und wählt mit dem Mauszeiger das Bluetooth-Symbol aus. Ihr findet nun einen neuen Eintrag in dem Menü, nämlich das „Debug-“ Menü:

Die unterschiedlichen Befehle

Der letzte Befehl „Alle Geräte entfernen“ erscheint vor allem dann sinnvoll, wenn ihr Geräte vom Mac komplett entfernen wollt. Etwa wenn ihr ein Maus-/Tastatur-Set mit einem anderen Rechner verwenden wollt.

Wollt ihr jedoch nur eine Verbindung „reparieren“, sind die Befehle 1 oder 2 besser geeignet. Variante 1 „Das Bluetooth-Modul zurücksetzen“ startet das Bluetooth-Modul selber mit den Werkseinstellungen.
Variante 2 „Alle angeschlossenen Apple-Geräte auf die Werkseinstellungen zurücksetzen“ tut genau das, was der Befehl sagt: Nicht nur das Apple Bluetooth-Modul des Mac wird in die Werkseinstellungen zurückversetzt, sondern auch alle Einstellungen für die angeschlossenen Geräte werden in den Werkseinstellungen neu gestartet.

Da dies ein recht umfangreicher Schritt ist, gibt OS X vorher eine Warnung aus, die ihr bestätigen müsst. Dies ist in sofern auch sinnvoll, da ihr nach dem Werksreset alle Geräte neu mit dem Mac verbinden müsst.

Wenn lediglich ein Gerät Probleme bereitet, könnt ihr vom Debug-Modus ebenfalls profitieren. Ihr müsst dann, wieder mit gedrückter Shift- und Alt-Taste, das Bluetooth-Menü aufrufen und nun bei dem Gerät, das euch ärgert, den Befehl „Zurück zu Werkseinstellung“ aufrufen.

 

Teile diesen Beitrag

Veröffentlicht in Apple

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: