Springe zum Inhalt →

Apple – some more new things

Apple stellte auf der heutigen Keynote drei neue Modelle basierend auf dem neuen Apple-M1-Prozessor vor. Nach 15 Jahren trennt sich Apple von Intel und setzt für die Zukunft auf die eigenen Prozessoren.

Der neue Chip hört auf den Name M1. Während bisher für viele Aufgaben mehrere Chips zum Einsatz kamen, werden diese nun im neuen M1-Chip kombiniert. Daraus resultiert eine bessere Performance und Energieeffizienz. M1 ist doppelt so schnell wie ein „herkömmlicher Chip“, die CPU ist sogar drei mal so schnell. Der integrierte Grafikprozessor bietet 8 Kerne und ist ebenfalls deutlich schneller und effizierter als normale Chips. Die neuen Prozessoren sind für

MacBook Air mit Apple Silicon 13″

Macbook Air

Der neue M1 Silicon-Chip wird zuerst in das 13″ MacBook Air integriert. In dem kleinen MacBook Air eröffnen sich neue Möglichkeiten. Das Editieren von Fotos oder ein Videoexport funktioniert einfach viel schneller. Außerdem wird durch die neue GPU das Gaming deutlich besser. Insgesamt verdreifacht man die Power.

Das neue MacBook Air verzichtet auf Lüfter. Die Batterielaufzeit erhöht sich auf bis zu 18 Stunden und die FaceTime-Kamera wurde ebenfalls verbessert. Der Preis startet bei 1.100,50 Euro.

Apple Mac mini mit Silicon Prozessor

Mac Mini

Die größte Überraschung war für mich heute Abend der Mac Mini. Dieser wird ebenfalls mit einem Silicon-Chip ausgestattet. Die CPU-Performance wird um das Dreifache erhöht, die Grafik-Performance ist 6x schneller als zuvor. Der kleine Mac mini ist fünf Mal schneller als ein herkömmlicher Desktop-Rechner.

Als Anschlüsse kommen 2x Thunderbolt/USB 4, Ethernet, 2x USB-A, HDMI 2.0 und ein 3,5mm Klinken-Port zum Einsatz. Der neue Mac mini startet bei 778,85 Euro und ist damit der mit Abstand günstigste Einstieg in die Welt der Apple-Rechner.

13″ MacBook Pro mit M1-Chip

Macbook Pro 13 Zoll

Auch an die Pro-Nutzer wurde gedacht. Das MacBook Pro bekommt ebenfalls ein Upgrade auf den neuen M1-Prozessor und wird deutlich schneller. Die CPU ist 2,8 Mal schneller, die GPU sogar 5 Mal so schnell. Anwendungen, Prozesse und mehr laufen einfach schneller ab – das Pro ist rund 3x so schnell wie ein normaler Desktop-Rechner.

Die Akkulaufzeit mit M1 liegt bei bis 17 Stunden, Videowiedergabe ist sogar bis zu 20 Stunden möglich. Hinzu kommen neue Mikrofone, um zum Beispiel in Videoanrufen besseres Audio zu ermöglichen. Auch die FaceTime-Kamera wird überholt. Das Design bleibt zunächst gleich. Für den Start gibt es den neuen Prozessor zunächst für die 13“-Variante.

Das MacBook Pro 13“ startet bei 1.412,45 Euro.

One more thing

Das neueste Betriebssystem, macOS Big Sur, wird diesen Donnerstag, 12. November für alle verfügbar sein. Weitere Infos zu Big Sur findet Ihr hier.

Das MacBook Air, MacBook Pro 13″ und der Mac mini machen den Anfang und können ab sofort bei mir bestellt werden.

Wenn Ihr Fragen zu Apple habt, Support benötige oder eines der neuen Modelle bestellen wollt – ich freue mich auf Eure Anfragen.

Hier meine Kontaktdaten:

mac + you | Markus van der Bijl
mail: help@macandyou.de
telefon: +49 (0) 2234-2026226

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.